Sie sind hier: Tipps
Deutsch
Sonntag, 2017-11-19

Sorgfältige Verpackung, ausreichende Helfer und die richtige Größe des Transporters

Bei einem Umzug erleiden Möbelstücke häufig Kratzer und Beschädigungen. Das muss nicht sein. Wer die Möbelstücke sorgfältig verpackt, sorgt dafür, dass diese den Auszug und Einzug unbeschadet von Kratzern und Schrammen überstehen.

Dabei sollte darauf geachtet werden, dass gerade Ecken und Kanten sorgfältig verpackt werden. Hierzu eignet sich Luftfolie, die sorgsam angebracht vor Beschädigungen schützt. Die Luftpolsterfolie sollte die Möbelstücke unbedingt vollflächig umgeben und sorgfältig verklebt sein. Weiter ist darauf zu achten, dass die Verklebung mit einem reißfesten Klebeband erfolgt. Das Klebeband darf in keinem Fall auf den Möbeln angebracht werden, sondern nur auf der äußeren Folie, denn beim späteren Auspacken kann die Klebefolie hässliche Kleberückstände hinterlassen.

  • Wichtig ist zudem der korrekte Abbau der Möbelstücke, denn dieser garantiert zum einen den ordnungsgemäßen Transport und zum anderen einen einfachen Wiederaufbau.
    • Zudem sollte der Umzugswagen die richtige Größe haben, damit auch jedes Möbelstück ausreichend Platz hat und keine Möbel hochgestapelt werden müssen.
    • Zwischen den Möbelstücken sollte kein Freiraum bestehen, sodass auch bei schlechteren Straßenbedingungen ein Verrutschen der Möbel verhindert wird. Hier eignen sich alte Teppiche, Decken oder Tücher. Diese können ideal dazu verwendet werden, Zwischenräume zu füllen.

Kleinmöbel müssen nicht unbedingt abgebaut werden. Wer diese sorgsam verpackt, kann sicher sein, dass diese unbeschadet in den neuen vier Wänden ankommen. Kisten sollten nicht übermäßig schwer gefüllt werden, so sind sie leichter zu tragen, was verhindert, dass ein Karton eventuell hin fällt.

Massivholzbetten wie diese hier sollten sorgfältig verpackt werden. Die einzelnen Teile sind alle gesondert mit Luftpolsterfolie zu umhüllen. Das ist zwar mit mehr Arbeit verbunden, sorgt aber dafür, dass das Massivholzbett ohne Schrammen transportiert werden kann.

Zum Lagern im Umzugswagen eignen sich das Bettzeug. Dieses sollte mit mehreren Bettbezügen versehen werden und dient der Abfederung der Möbelstücke. Wichtig ist die ausreichende Anzahl an Umzugshelfern, denn so können auch massive und schwere Möbel leicht getragen werden.

Freitag, 2012-03-09 09:26 Alter: 6 Years

Umzug Berlin

Ein Umzug in die Bundeshauptstadt Berlin bedeutet „Leben am Puls der Zeit“. Geschichte, Kultur, Nachtleben, Architektur und die vielfältigen Facetten der Metropole...

Umzug München

Wer in die „Weltstadt mit Herz“ München zieht, hat sich für ein Wohnen und Leben mit sehr hoher Wohn- und Freizeitqualität entschieden. Neben der großen Vielfalt an...

Zeitschriften bestellen

Umzüge sind immer eine große Sache. Man verlässt die Heimat, den Ort den man kennt und zieht in etwas neues, auch wenn es in der selben Stadt liegen mag, es ist trotz...

Stromanbieter wechsel

Schon in der Vorbereitung eines geplanten Umzuges gilt es, sich auch über die Stromversorgung Gedanken zu machen. Neben der Abmeldung am bisherigen Wohnort und der...

Einweihungsparty

Um schnell mit den neuen Nachbarn in Kontakt zu kommen und sich gleichzeitig bei den netten Helfern für den Umzug zu bedanken, sollte man eine Einweihungsparty feiern....

Sprachbarrieren

Plant man den Umzug in ein anderes Land, so schafft sicherlich vorab ein Erlernen der dortigen Landessprache die nötigen Voraussetzungen, um sich in der neuen Heimat...

Helfer Tipps

Ein Umzug benötigt meist viele helfende Hände und da ist es ganz wichtig, wenn der ein oder ander ausreichend Kondition besitzt und kräftig mit anpackt. Doch zuviele...