Sie sind hier: Infoseiten / Möbeltransport
Deutsch
Montag, 2017-11-20

Möbeltransport

Nun steht es fest: Der Mietvertrag für die neue Wohnung ist unterschrieben oder der Umzug in das eigene Haus steht an. Jetzt stellt sich die Frage, wie die Möbel am besten zu transportieren sind.

Möglichkeiten des Transports

Wer selbst über kein ausreichend großes Fahrzeug verfügt, kann einen Möbeltransporteur beauftragen. Nun ist das aber eine recht teure Variante, denn schließlich wird nicht nur die Fahrt an sich bezahlt, sondern auch die Arbeit der Möbelpacker sowie die Miete für das Fahrzeug. Wer hingegen im privaten Bereich die Möglichkeit hat, einen Kleinbus zu mieten oder einen Lieferwagen, kann den Umzug auch selbst realisieren. Zudem besteht die Chance, dass beispielsweise im Baumarkt der nächsten Stadt ein Lieferwagen vermietet wird. Dann müssen lediglich die Mietkosten plus die Benzinkosten übernommen werden, was meist recht günstig ist. Dafür kann der Transport an jedem Tag der Woche realisiert werden, während die Möbelspedition zum Beispiel am Sonntag nicht arbeitet. Wenn die Möbel zerlegt werden können, so reicht auch ein VW Bus für den Transport aus, denn dann können die guten Stücke einzeln transportiert werden.

Kleinere Möbel

Es gibt viele Möbel, die sich hervorragend selbst mit dem PKW transportieren lassen. Dazu gehören die inzwischen sehr beliebten Sitzsäcke für drinnen und draußen. Solche können zum Beispiel einfach auf den Beifahrersitz gelegt werden. Auch Stühle können in Vans transportiert werden, wenn sie nicht zu groß sind. Am besten ist es hier, wenn in aller Ruhe einmal ausprobiert werden kann, wie sich der Transport am besten umsetzen lässt. Und wer tatsächlich auf das Geld schauen muss, der sollte sich ausrechnen, ob mehrere Fahrten sinnvoller sind, als die scheinbar höhere Rechnung des Möbelspediteurs. Der Sitzsack kann dennoch als Beifahrer dabei sein...